Die Saare 41cc war das erste Modell von Saare Yachts. 2007 /2008 wurde diese Yacht vom Finnen  Karl Johan Strahlmann entwickelt und die ersten beiden Boote wurden gebaut. Im September 2008 war die Testcrew der YACHT in Tallinn und hat dort die Baunummer 1 getestet. Schon dieser erste Bericht  fiel sehr positiv aus, die Presse war begeistert. Die Baunummer 2 wurde dann direkt zur Hanseboot nach Hamburg geliefert. Dort wurde das fachkundige Messepublikum schnell auf diese neue, elegante Mittelcockpityacht aufmerksam. Der Käufer der Baunummer 2 liegt mit seiner Saare 41cc heute noch im yse-Hafen in Eckernförde und ist immer noch von seiner Yacht begeistert.

Die Saare 41cc wurde dann von den Fachzeitschriften in Europa für die Wahl zur Yacht Europas nominiert und in Barcelona den Redakteuren aus ganz Europa vorgestellt. Dieser große Erfolg eines Erstlingswerkes einer noch völlig unbekannten Werft kam überraschend und hat das Team der Werft weiter motiviert.

Bei fast allen Mittelcockpityachten in dieser Größenordnung ist Stauraum für Segel, Fender, Leinen, Fahrräder u.s.w. kaum eingeplant. Immer wieder waren uns bei anderen Yachten die an den Heckkorb gebundenen Fender aufgefallen. Bei der Saare 41cc und insbesondere bei der Weiterentwicklung dieser Yacht mit neuer Nasszelle und größerer Koje im Vorschiff haben wir dann auch den großen, wasserdichten Segelstauraum im Vordeck möglich gemacht. Da passen Zusatzsegel, Fahrräder und auch ein Schlauchboot rein. Zusätzlich gibt es auf dieser Yacht eine begehbare Backkiste und zwei Stauräume im Heck mit Decksluken.

Die Heckkabine ist natürlich neben dem gemütlichen Salon der zentrale Lebensraum für die Eigner auf einer Mittelcockpityacht. Bei voller Stehhöhe gelangt man zur Achterkabine durch die Pantry.

Eine große Doppelkoje mit einer Länge von 205 cm und einer Breite von 123 cm bietet die besten Voraussetzungen für erholsamen Schlaf. Schrank- und Stauraum ist reichlich vorhanden, die gesamte Kabine weist viele Luken und Fenster auf und ist sehr luftig gestaltet. An Steuerbord grenzt die Nasszeller für die Eigner direkt an die Kabine an.

Wenn Sie eine moderne Mittelcockpityacht mit hervorragenden Segeleigenschaften suchen, sollten Sie sich die Saare 41cc² unbedingt ansehen.

An Deck der Saare 41cc

Die Mittelcockpityacht Saare 41cc ist eine elegante und hervorragend segelnde Segelyacht, die neben viel Segelspaß schon auf den ersten Blick Sicherheit und Robustheit vermittelt.

Sie bietet sehr viel Stauraum nicht nur in den beiden Backskisten im Achterdeck, sondern auch mit einer begehbaren Backkiste, dem Ankerkasten und dem großen, wasserdichten  Segelstauraum im Vordeck.

Fast alle Fotos zeigen auch optionale Ausstattungen und spezielle Kundenwünsche.

Unter Deck der Saare 41cc

Die große Eignerkabine befindet sich im Heckbereich. Eine große, zentrale Doppelkoje, viele Schränke und die eigene Nasszelle komplettieren den Bereich für die Eigner.

Die geräumige Pantry im Durchgang zur Heckkabine, der Salon mit vollwertigem Kartentisch und die Bugkabine mit einer weiteren Nasszelle machen die Saare 41cc für unsere Kunden zu einer echten Reiseyacht für lange Fahrten.

Fast alle Fotos zeigen auch optionale Ausstattungen und spezielle Kundenwünsche.

Hier finden Sie weitere Informationen und Dokumente über die Saare 41cc

Standardbeschreibung Saare 41cc

Segelplan und Deckslayout Saare 41cc

Ausbau-Varianten Saare 41cc

Speed Diagram Saare 41cc

Stability- Curve Saare 41cc

Hier finden Sie Presseartikel und Segeltests der Saare 41cc